Bundesliga

Hertha-Talent hat Ärger

Sinan Kurt: Strafverfahren wegen Penis-Fotos

Hertha-Profi Sinan Kurt hat offensichtlich Ärger mit der Justiz. Dem 20-jährigen Fußball-Profi droht eine empfindliche Geldstrafe. Grund: pikante Fotos des "kleinen Sinan".

18.10.2016 22:35 Uhr / ran.de
Sinan Kurt
Sinan Kurt hat Ärger mit der Justiz © imago/Metodi Popow

München – Statt sportlichen Schlagzeilen macht Hertha-Talent Sinan Kurt mal wieder abseits des Platzes auf sich aufmerksam.

Wie die "Bild" berichtet, wurde gegen den 20-Jährigen ein Strafbefehl über 20 000 Euro erlassen. Kurt soll einem minderjährigen Mädchen Fotos seines erigierten Gliedes geschickt haben. Die Eltern der Dame gingen mit den pikanten Bildern zur Polizei und erstatteten Anzeige

Hertha bleibt noch ruhig

Kurt, der erst im Januar 2016 vom FC Bayern zu Hertha BSC wechselte, will sich gegen die Strafe zur Wehr setzen. "Der Strafbefehl wurde erlassen, ohne dass Sinan Kurt sich zu dem Vorwurf geäußert hat. Er bestreitet den Vorwurf und wird unverzüglich Rechtsmittel einlegen", so sein Berater Klaus Decker.

Der junge Angreifer kam in der laufenden Bundesliga-Saison erst eine Minute zum Einsatz. Sein Verein ließ lediglich mitteilen, dass sich der Klub zu laufenden Verfahren nicht äußern werde.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?   Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Passend dazu

Bundesliga 2016 / 2017

Nächsten Spiele: 14. Spieltag

09.12.2016 - 11.12.2016

Nächsten Spieltage

Kommentare

Ergebnisse

Fussball-Quiz

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter