Europa League

33.500 Euro Strafe für Mainz wegen Pyrotechnik

Bundesligist FSV Mainz 05 ist von der Europäischen Fußball-Union zu einer Geldstrafe von 33.500 Euro verurteilt worden.

12.12.2016 18:55 Uhr / SID
Mainz muss wegen Pyrotechnik eine Strafe zahlen
Mainz muss wegen Pyrotechnik eine Strafe zahlen © PIXATHLONPIXATHLONSID

Mainz - Bundesligist FSV Mainz 05 ist von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) zu einer Geldstrafe von 33.500 Euro verurteilt worden. Die Fans der Rheinhessen hatten in der Europa League bei den Auswärtsspielen beim RSC Anderlecht sowie beim AS St. Étienne Pyrotechnik abgebrannt. Das teilte der Klub am Montag mit.

Mainz will jeden möglichen Schritt unternehmen, die Verantwortlichen haftbar zu machen und mit Schadenersatzforderungen persönlich in Regress zu nehmen. "Für uns als Verein ist das eine sehr harte Strafe. Das rücksichtslose und gesetzeswidrige Verhalten einiger weniger Chaoten zulasten unseres Klubs, aber auch zulasten aller anderen Fans verurteilen wir und werden wir auch nicht tolerieren", sagte FSV-Präsident Harald Strutz.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Europa-League-News

Top Spiele: 1/16 Finale Hinspiele

16.Februar 2017

Nächsten Spieltage

Fussball-Quiz

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

Galerie

facebook

Twitter