Holger Pfandt - Kommentator

Sie sind die Moderatoren und Kommentatoren der ran TV-Sendungen. Hier stellt ran.de das TV-Team ausführlich vor. An dieser Stelle: Holger Pfandt.

Das ran TV-Team
© SAT.1

Name: Holger Pfandt

Geburtstag/Ort: 17. Februar 1963 in Düsseldorf

Spitzname: Ab und zu sagt einer: "der Holgen".

Werdegang: Oh je - ein langer... 8 Jahre Tageszeitung und Journale, dann 4 Jahre beim Privatradio und 5 Jahre bei der ARD im Hörfunk gearbeitet. Dort vor allem in der Bundesliga-Konferenz, aber auch bei der WM 1998 und zahlreichen Europacup- und Länderspielen.

Seit 1998 im TV-Bereich. 6 Jahre bei Premiere Bundesliga- und Champions-League-Kommentator (dort auch die WM 2002 kommentiert). In der Folge als Kommentator bei ARENA, ProSieben, Liga Total und seit 2009 bei ran gearbeitet. Pro Saison kommentiere ich so um die 100 bis 120 Spiele.

Auszeichnungen: Deutscher Fernsehpreis 2003 mit den Kollegen von Premiere wurde „unsere  Bundesliga-Konferenz“ zur herausragenden Sport-Sendung des Jahres gekürt. Ich war an 32 der 34 Samstags-Konferenzen als Kommentator involviert.

Schönstes Sport-/Kommentatoren-Erlebnis: Live-Kommentar der ARD: Uefa-Cup-Finale 1997 zwischen Inter Mailand und Schalke 04. Ergebnis 1:0 nach Verlängerung und 1:4 im Elfmeterschießen – eine absolut unvergleichliche Atmosphäre im Guiseppe-Meazza-Stadion.   

Schlimmstes Sport-Kommentatoren-Erlebnis: Irgendwelche Vollaffen haben mir am Aachener Tivoli mal mitten im Live-Kommentar eines Pokalspiels einen vollen Plastikbecher mit Bier ins Gesicht geworfen. Hat ordentlich gezwiebelt, aber man kann ja nicht einfach unterbrechen.  

Mein größter sportlicher Erfolg: Jede Woche immer pünktlich jedes Flugzeug zu erreichen…

Lieblings-Spruch/Lieblings-Zitat:  "Gut Ding will Scheine haben…" 

Bei ran seit: Sommer 2009 

Position bei ran: Bei ran Live-Kommentator im Fußball und neuerdings die Show-Stimme von SAT.1 (z.B. bei Deutschland gegen…..), auf dem Spielfeld offensives Mittelfeld / Stürmer. 

Lieblingsverein und –sport: (natürlich) Fortuna Düsseldorf. Die Sportarten: Fußball, Skilaufen, Badminton, Squash, Hockey, Tennis.

Größter Sportler aller Zeiten: Ganz klar Muhammad Ali – nicht wegen seiner sportlichen Erfolge, sondern weil er eine intelligente, charismatische und sogar politische Legende ist!

Meine Tipps:

EL-Sieger 2013/2014 wird: …vermutlich leider kein deutscher Klub. Vielleicht wieder ein Champions League-Besucher. Sie wie in der Vorsaison der FC Chelsea.   

Kommentare

Galerie

Facebook

Twitter