NBA

NBA

Nicht mehr Letzter: Dallas beendet Pleitenserie

Dirk Nowitzki hat beim NBA-Gastspiel in Mexiko mit seinen Dallas Mavericks das Kellerduell gegen Phoenix gewonnen und den letzten Platz verlassen.

13.01.2017 07:16 Uhr / SID
In Mexiko erfolgreich: Dirk Nowitzki
In Mexiko erfolgreich: Dirk Nowitzki © GETTY AFPSID-TOM PENNINGTON

Mexiko-Stadt - Dirk Nowitzki hat beim NBA-Gastspiel in Mexiko City mit seinen Dallas Mavericks das Kellerduell gegen die Phoenix Suns gewonnen und den letzten Platz im Westen verlassen. Der Meister von 2011 setzte sich 113:108 durch und steht nun wie der Gegner bei zwölf Siegen und 27 Niederlagen. Derweil durfte Rookie Paul Zipser erstmals in der Startformation der Chicago Bulls auflaufen.

Nowitzki (38), der wie zuletzt bereits mehrfach auf der ungewohnten Center-Position ran musste, kam auf 18 Punkte und sechs Rebounds. Topscorer der Mavericks war Deron Williams mit 23 Punkten und 15 Assists. Beim vierten regulären Saisonspiel der nordamerikanischen Basketball-Profiliga in Mexiko beendete Dallas nach drei aufeinanderfolgenden Niederlagen seine Negativserie. Weiter geht es am Sonntag mit einem Heimspiel gegen die Minnesota Timberwolves.

Zipser kam in seiner noch jungen NBA-Karriere mit sieben Punkten und fünf Rebounds auf die mit Abstand beste Ausbeute, hatte aber keinen Grund zur Freude. Die Bulls unterlagen bei den zuletzt schwachen New York Knicks 89:104. Für den 22-jährigen Zipser, der 34 Minuten spielen durfte, war es der elfte Einsatz.

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz