Solja/Franziska (v.l.) stehen im Mixed-Finale - Bildquelle: AFPSIDATTILA KISBENEDEKSolja/Franziska (v.l.) stehen im Mixed-Finale © AFPSIDATTILA KISBENEDEK

Minsk (SID) - Die deutschen Tischtennis-Asse haben bei den Europaspielen in Minsk ihre erste Medaille sicher. Patrick Franziska und Petrissa Solja gewannen das Halbfinale im Mixed-Doppel gegen das an Position eins gesetzte Duo Lubomir Pistej/Barbora Balazova aus der Slowakei mit 3:1. Im Finale (18 Uhr MESZ) treffen sie auf die hoch eingeschätzten Rumänen Ovidiu Ionescu/Bernadette Szocs.

Im darauffolgenden Einzel-Viertelfinale schied Solja gegen die Portugiesin Yu Fu mit 3:4 aus, Han Ying setzte sich 4:1 gegen Li Jie aus den Niederlanden durch und spielt im Halbfinale am Mittwoch um eine Medaille. 

Auch Timo Boll kämpft in der weißrussischen Hauptstadt ums Weiterkommen. Im Viertelfinale (15 Uhr MESZ) trifft der Rekordeuropameister auf den an Nummer fünf gesetzten Weißrussen Wladimir Samsonow, der bei der Eröffnungsfeier die Fahne des Gastgebers getragen hatte. Der zweimalige EM-Champion Dimitrij Ovtcharov war bereits im Achtelfinale ausgeschieden. 

Die Tischtennis-Wettbewerbe sind Teil der Olympia-Qualifikation: Die ersten Drei im Einzelwettbewerb sichern sich zugleich das Ticket für die Sommerspiele 2020 in Tokio. Eine weitere Chance gibt es über die Qualifikation in den am Donnerstag beginnenden Team-Wettbewerben, in dem zwei von drei Spielern einer Mannschaft zugleich ihr Einzelticket lösen können.