Björn Werner steigt bei den Berlin Thunder ein - Bildquelle: imago/osnapixBjörn Werner steigt bei den Berlin Thunder ein © imago/osnapix

München - Die Berlin Thunder erhalten in der kommenden Saison prominente Unterstützung. ran-Experte Björn Werner steigt bei dem Team aus der Hauptstadt als Mit-Eigentümer ein und übernimmt unter anderem den Posten des Sportdirektors.

"Es gab diese Möglichkeit, Teilhaber zu werden, aber auch so, dass ich den Posten als Sportdirektor übernehmen kann, weil ich mit meiner Football-Erfahrung sehr viel Input bringen kann", erläuterte der Ex-NFL-Profi Gespräch mit ran: "Am Ende geht jede Entscheidung über mich."

Als gebürtiger Berliner verspüre er "eine Verbindung zu den Thunder". Grundsätzlich gelte: "Ich habe mega Bock drauf. Wir waren als Familie schon als Fans bei den Spielen. Deshalb war es easy für mich, zu sagen, ich steige da jetzt ein."

Werner will "neue Strukturen" aufbauen

Der 31-Jährige weiß aber, dass viel Arbeit auf ihn wartet: "Da müssen neue Strukturen aufgebaut werden, im Back Office, im Front Office. Da müssen neue Standards gesetzt werden."

Dennoch scheint es der Job zu sein, auf den der frühere Defensive End gewartet hat: "Ich vermisse es in der Nähe von einem Team zu sein, diese Atmosphäre." Wichtig sei ihm, sich wirklich einbringen zu können: "Ich wollte kein stiller Gesellschafter sein, ich wollte mittendrin sein, mit Spielern, mit Coaches."

Seine neue Aufgabe verkündete der Familienvater auf dem Instagram-Kanal der Thunder. In der aktuellen ELF-Saison verpassten die Berliner den Einzug in die Playoffs mit lediglich drei Siegen aus zehn Spielen.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien