München - Das Teilnehmerfeld der European League of Football wächst weiter. 

Wie die Liga kurz vor dem Finale zwischen den Hamburg Sea Devils und den Vienna Vikings (So., ab 14:30 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de) bekannt gab, steigen zur Saison 2023 zwei weitere Franchises ein. 

Dabei handelt es sich um Teams aus den Städten Paris sowie Prag. Insgesamt kämpfen in der kommenden Spielzeit somit 18 Teams aus zehn Nationen um den Titel. 

Insgesamt sechs neue Teams ab 2023

Schon vor der Saison standen mit den Milano Seamen, den Helvetic Guards und den Féhérvar Enthroners sowie kürzlich mit den Munich Ravens vier Zugänge fest. 

Liga-Commissioner Patrick Esume sagt: "Wir haben von Anfang an betont, dass wir uns als europäische Liga verstehen und hart daran gearbeitet, den Worten auch Taten folgen zu lassen. Ursprünglich haben wir mit 16 Teams geplant, aber das Interesse ist riesig." 

Im ersten Jahr holten die Frankfurt Galaxy den ELF-Titel, am Sonntag können sich die Teams aus Hamburg sowie Wien jeweils erstmals zum Champion krönen. 

Du willst die wichtigsten ELF-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien