München - Rhein Fire hat sich eindrucksvoll in der European League of Football (ELF) angemeldet. Im ersten Spiel gewann der Liga-Neuling auf dramatische Weise mit 29:26 (19:12) bei Titelverteidiger Frankfurt Galaxy.

Die entscheidenden Punkte besorgte Kicker Daniel Schuhmacher acht Sekunden vor Ablauf der Uhr per Field Goal aus 29 Yards. Dabei mussten die Düsseldorfer in der Schlussphase auf ihren verletzten Quarterback Matt Adam verzichten.

Rhein Fire führt zwischenzeitlich mit 16 Punkten

Die Gäste um Head Coach Jim Tomsula erwischten den deutlich besseren Start und führten Mitte des zweiten Viertels bereits mit 19:3, doch zu Beginn des dritten Durchgangs glich Frankfurt zum 19:19 aus. Auch die erneute Führung von Rhein Fire konterten die Hessen mit dem 26:26. Nur auf das späte Field Goal hatten sie keine Antwort mehr.

Am 2. Spieltag geht es für Rhein Fire bei den Leipzig Kings weiter, die Galaxy sind bei den Vienna Kings gefordert.

Bereits am Samstag ab 14:55 Uhr überträgt ran.de die Partie Berlin Thunder gegen Istanbul Rams, am Sonntag sind auf ProSieben MAXX und ran.de ab 14:45 Uhr die Hamburg Sea Devils gegen die Barcelona Dragons zu sehen.

Der komplette ELF-Spielplan auf ran.de

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien