Die Football-WM 2023 kommt nach Deutschland - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Die Football-WM 2023 kommt nach Deutschland © FIRO/FIRO/SID/

Köln - Die Weltmeisterschaft 2023 im American Football findet in Deutschland statt. Das entschied ein Auswahlgremium der International Federation of American Football (IFAF). Damit ist Deutschland bei der sechsten Auflage bereits zum zweiten Mal nach 2003 Gastgeber. Acht Stadien gehören zur engeren Auswahl als Austragungsorte.

In welchen davon gespielt werden wird, hänge nun davon ab, "wo und in welcher Kombination während des anvisierten Zeitraums während der Fußball-Bundesligapause im Sommer 2023 die optimalen Rahmenbedingungen hergestellt werden können", teilte der American Football Verband Deutschland (AFVD) mit.

"Die 71 Mitgliedsnationen der IFAF vertrauen darauf, dass in Deutschland ein Weltklasse-Turnier möglich sein wird, bei dem die Elite-Athleten unserer Sportart ihre Spitzenleistungen einem weltweiten Publikum zeigen können", sagte IFAF-Präsident Richard MacLean.

WM wieder mit acht Mannschaften

Erstmals seit 2011 soll die WM wieder mit acht Mannschaften gespielt werden. Neben der deutschen Nationalmannschaft und Titelverteidiger USA sind die beiden EM-Finalisten Schweden und Italien sowie Australien als Sieger der Ozeanien-Qualifikation bereits qualifiziert. Ergänzt werden soll das Teilnehmerfeld von den Quali-Siegern aus Amerika, Asien und zum ersten Mal in der Geschichte auch aus Afrika.

Die AFVD-Auswahl überzeugte bei den bisherigen WM-Teilnahmen mit zwei Bronzemedaillen (2003, 2007) sowie dem fünften Platz 2011 in Österreich.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.   

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien