Jubel bei Trainer Iisalo: Bonn steht im Halbfinale - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Jubel bei Trainer Iisalo: Bonn steht im Halbfinale © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Die Telekom Baskets Bonn stehen als drittes Team im Play-off-Halbfinale der Basketball Bundesliga (BBL). Bei den Hamburg Towers gewann das Team von Headcoach Tuomas Iisalo sein drittes Viertelfinalspiel dank einer Aufholjagd in der Schlussphase 95:88 (48:54) und schaffte damit den Sweep in der Best-of-five-Serie. 

Im ersten Auswärtsspiel nach zuvor zwei Heimsiegen begannen die Bonner dominant, ließen aber im zweiten Viertel deutlich nach. Hamburg stemmte sich auch danach vehement gegen das drohende Aus, doch die Baskets drehten in der Schlussphase auf. Parker Jackson-Cartwright, wertvollster Spieler der Hauptrunde, war mit 31 Zählern der überragende Mann bei den Gästen, Jaylon Brown (21) hamsterte auf Seiten der Towers die meisten Punkte.

Bereits am Donnerstag hatten der deutsche Meister Alba Berlin (gegen Brose Bamberg) und die MHP Riesen Ludwigsburg (gegen ratiopharm Ulm) jeweils ohne eine Play-off-Niederlage die Runde der besten Vier erreicht. Im Halbfinale treffen beide Teams aufeinander.

Sollte am Abend auch Mitfavorit Bayern München sein drittes Spiel bei den Niners Chemnitz gewinnen, würden erstmals seit der Einführung der Drei-Siege-Regel zur Saison 1998/99 alle vier Viertelfinal-Serien mit einem Sweep enden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien