Frankreich erreichte bei der Basketball-WM Bronze - Bildquelle: AFPSIDYE AUNG THUFrankreich erreichte bei der Basketball-WM Bronze © AFPSIDYE AUNG THU

Köln (SID) - Frankreich hat bei der Basketball-WM wie vor fünf Jahren Bronze geholt. Im kleinen Finale setzte sich der frühere Europameister in der chinesischen Hauptstadt Peking mit 67:59 (21:30) gegen Australien durch. Die "Boomers" warten damit weiter auf ihre erste WM-Medaille.

Die Franzosen, die nach dem Viertelfinalsieg über Titelverteidiger USA im Halbfinale an Argentinien gescheitert waren, kämpften sich nach einem zwischenzeitlichen 15-Punkte-Rückstand zurück ins Spiel. Vor den Augen des früheren französischen Superstars Tony Parker waren Nando de Colo (19 Punkte) und NBA-Profi Evan Fournier von Orlando Magic (16) die Wegbereiter zum Erfolg. Bei den Australiern, die in der Vorschlussrunde nach zweimaliger Verlängerung gegen Spanien verloren hatte, kam Joe Ingles als bester Werfer auf 17 Punkte.

Beide Teams haben sich bei der WM ihr Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio gesichert.