Europameister Spanien stürzt die USA von der Spitze - Bildquelle: AFP/SID/OLIVER BEHRENDTEuropameister Spanien stürzt die USA von der Spitze © AFP/SID/OLIVER BEHRENDT

Köln (SID) - Erstmals seit Einführung der Weltrangliste im Basketball sind die USA von der Spitze gestürzt. Europameister Spanien ist mit aktuell 758,6 Punkten die neue Nummer eins, dicht dahinter folgt der Rekord-Weltmeister und -Olympiasieger (757,5). 

Die Weltrangliste wurde 2010 eingeführt, seitdem standen die USA stets oben. Spanien um die Brüder Juancho und Willy Hernangomez war in den vergangenen Jahren konstant stark. Weltmeister 2019, Europameister 2022, bei den Olympischen Spielen in Tokio ging es bis ins Viertelfinale. Zuletzt gelang dem Team die Qualifikation für die WM 2023. 

In den Top 10 gab es ansonsten keine Veränderung. Deutschland (640,8) ist nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Heim-EM weiter Elfter.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien