Die BBL ändert ihre Tabellenberechnung - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Die BBL ändert ihre Tabellenberechnung © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Die Basketball Bundesliga (BBL) ändert zur neuen Saison ihre Tabellenberechnung. Nicht mehr die vergebenen Wertungspunkte, sondern das prozentuale Verhältnis von Siegen zu ausgetragenen Spielen entscheidet über die Reihenfolge. Damit soll die Tabelle laut Mitteilung "zu jedem Saisonzeitpunkt ein aussagekräftiges Bild liefern". 

"Unsere Klubs haben sich auf unseren Vorschlag hin mit sehr breiter Mehrheit für diese Umstellung entschieden, um wie in den US-Ligen eine höhere Aussagekraft des Tabellenstandes unabhängig von der Anzahl der ausgetragenen Spiele zu erhalten", sagte Jens Staudenmayer, Sportlicher Leiter der Liga.

Außerdem wird es angelehnt an die NBA (seit 2019) und die EuroLeague (seit 2021) eine sogenannte "Coaches Challenge" geben. Jeder Trainer darf nun einmal pro Spiel eine Entscheidung "challengen", also per Videobeweis überprüfen lassen. Bislang durften nur die Schiedsrichter Entscheidungen unter Zuhilfenahme des IRS (Instant Review System) überprüfen lassen.

"Wir schaffen damit zusätzliche Transparenz und Gerechtigkeit, denn alle IRS-Überprüfungen werden auch dem Fan, sei es bei MagentaSport oder über Video in der Arena in Echtzeit zur Verfügung gestellt", so Staudenmayer.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien