BBL: Oldenburg kann wieder trainieren - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDBBL: Oldenburg kann wieder trainieren © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln (SID) - Einen Tag nach der Erlaubnis aus der Politik für die Austragung des Finalturniers der Basketball Bundesliga (BBL) in München (6. bis 28. Juni) sind die EWE Baskets Oldenburg ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. "Das ist ein Etappensieg gegen die Pandemie, die uns allen die Normalität genommen hat", sagte Trainer Mladen Drijencic.

Oldenburg absolvierte am Mittwoch nach Erfüllung der Vorgaben - zwei Coronatests waren Pflicht - und unter Einhaltung des Hygienekonzepts zwei Einheiten. "Die Lockerungen seitens der Politik führen nun dazu, dass immer mehr Menschen wieder ihre Jobs ausüben dürfen ? so auch wir. Die sportliche und organisatorische Herausforderung in der Vorbereitung und während des Turniers nehmen wir mit vollem Einsatz an", so Drijencic.

Dem Chefcoach steht ein nahezu kompletter Kader aus 14 Spielern zur Verfügung. Der weiterhin verletzte Justin Sears wird in München fehlen, der Vertrag mit Kevin McClain wurde nach Klubangaben "aus persönlichen Gründen" vorzeitig aufgelöst.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien