Das Spiel der Göttinger gegen Heidelberg wird verlegt - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Das Spiel der Göttinger gegen Heidelberg wird verlegt © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Nach fünf positiven Coronatests bei Spielern der BG Göttingen wird das ursprünglich für Samstag angesetzte Heimspiel in der Basketball Bundesliga (BBL) gegen die MLP Academics Heidelberg verlegt. Auch die Partie bei den Hakro Merlins Crailsheim am 5. Februar muss zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen werden.

Zunächst hatten Antigen-Schnelltests im Team und dessen direkten Umfeld positive Ergebnisse hervorgebracht, PCR-Tests bestätigten diese in fünf Fällen. Da der BG damit weniger als acht Stammspieler zur Verfügung stehen, stellte der Klub einen Antrag auf die Spielverlegungen, diese waren erfolgreich. Bisher zeigen die Infizierten nach BG-Angaben "keine oder nur milde Symptome, sicherlich auch dank der Impfung".

Am Donnerstag hatten sich beim Syntainics MBC aus Weißenfels acht Profis nach positiven Coronatests in Quarantäne begeben. Die ebenfalls für Samstag angesetzte Begegnung bei den MHP Riesen Ludwigsburg wurde abgesagt.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien