Heimsieg für Alba Berlin und Johannes Thiemann (l.) - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Heimsieg für Alba Berlin und Johannes Thiemann (l.) © FIRO/FIRO/SID/

Berlin (SID) - Alba Berlin hat in der EuroLeague den italienischen Spitzenklub Armani Mailand geschlagen und seinen fünften Saisonsieg gefeiert. Der deutsche Basketballmeister gewann am Freitagabend vor gut 2500 Zuschauern mit 81:76 (43:34), es war der zweite Erfolg nacheinander. 

Wie acht Tage zuvor beim Sieg über den israelischen Serienmeister Maccabi Tel Aviv (91:86) war Marcus Eriksson bester Werfer bei Alba. Der Schwede kam am 13. Spieltag auf 21 Punkte. Bei Mailand, das in der Vorsaison im Viertelfinale den FC Bayern ausgeschaltet hatte, verbuchte der frühere Münchner Malcolm Delaney als Topscorer zwölf Zähler.

Am Sonntag (18.00 Uhr/MagentaSport) geht es für Berlin mit einem Bundesliga-Heimspiel gegen die Niners Chemnitz weiter.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien