Berlin bleibt mit der Niederlage 16. in der Euroleague - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDBerlin bleibt mit der Niederlage 16. in der Euroleague © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln - Vier Tage nach dem Pokaltriumph hat Alba Berlin auch in der Basketball-EuroLeague einen Sieg eingefahren.

Am 25. Spieltag gewann die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses bei Zenit St. Petersburg mit 83:81 (38:42) und feierte den neunten Erfolg insgesamt und den fünften in der Fremde.

In der Tabelle bleibt Alba auf dem sechzehnten Platz unter 18 Teams.

Alba Berlin mit starker Aufholjagd im letzten Viertel

Nach einem schwachen Start agierte der frisch gebackene Pokalsieger deutlich aggressiver und konnte den Rückstand bereits zur Halbzeit auf vier Punkte verkürzen.

Der dritte Durchgang ging noch knapp an die Gastgeber, doch dann legte Berlin eine starke Aufholjagd hin und dominierte das letzte Viertel.

Bester Werfer der Berliner vor 3726 Zuschauern war "Pokalheld" Martin Hermannsson mit 24 Punkten. Bereits beim 89:67 am Sonntag gegen die EWE Baskets Oldenburg war der Isländer erfolgreichster Schütze.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart.Erhältlich im App-Store für Apple und Android

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien