Moritz Wagner hofft auf einen Kaderplatz bei der WM - Bildquelle: AFPSIDHarry HowMoritz Wagner hofft auf einen Kaderplatz bei der WM © AFPSIDHarry How

Hamburg (SID) - Nationalspieler Moritz Wagner genießt sein Leben als Basketballprofi. "Man spielt ein Spiel als Beruf und bekommt einen Haufen Geld dafür", sagte der NBA-Profi von den Washington Wizards im SID-Interview: "Das ist jetzt kein Leben, wo man unglaublich viel mental gestresst sein muss."

Der Berliner hofft sehr auf einen Kaderplatz für die WM in China (31. August bis 15. September). "Ich war noch nie in Asien, deshalb freue ich mich eigentlich sehr", sagte der 22-Jährige. Die Erfolgsaussichten für die Nationalmannschaft seien ausgezeichnet. "Es kann hier mal was gerissen werden, das ist allen bewusst. Wir sind ein sehr, sehr talentiertes Team."

Nach dem Supercup am Wochenende in Hamburg wird ein Spieler aus dem 14-köpfigen Aufgebot gestrichen. Kurz vor der Weltmeisterschaft ein weiterer. Wagner, der am vergangenen Sonntag bei seinem Länderspieldebüt in Trier gegen Schweden ohne Punkte geblieben war, will Bundestrainer Henrik Rödl mit seinen Qualitäten überzeugen. 

"Wir haben sechs Big Men, die alle von außen werfen können. Da muss man seine Nische finden", sagte der 2,11 m große frühere College-Spieler: "Ich kann dem Team einen Schub an Energie geben. Ich bin jemand, der immer kommuniziert, vielleicht auch manchmal ein bisschen nervt."