Gabriela Koukalova holte 2017 WM-Gold im Sprint - Bildquelle: AFPNTB ScanpixSIDBERIT ROALDGabriela Koukalova holte 2017 WM-Gold im Sprint © AFPNTB ScanpixSIDBERIT ROALD

Prag (SID) - Die zweimalige Biathlon-Weltmeisterin Gabriela Koukalova (29) hat nach langwierigen gesundheitlichen Problemen ihre Karriere beendet. Das gab die Tschechin in den Sozialen Netzwerken bekannt. Koukalova hatte bei den Weltmeisterschaften 2015 in Kontiolahti Gold in der Mixed-Staffel gewonnen, zwei Jahre später folgte in Hochfilzen der Titel im Sprint. Bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi holte sie zweimal Silber. Zudem gewann sie in der Saison 2015/16 den Gesamtweltcup.

Aufgrund einer Fußverletzung hatte Koukalova die letzten zwei Winter aber pausieren müssen, zuletzt ging sie im März 2017 beim Weltcup in Oslo an den Start. "Nicht mehr im Biathlon-Zirkus dabei zu sein, hat es mir erlaubt, das Leben aus einer anderen Perspektive zu betrachten", schrieb Koukalova: "Ich habe realisiert, welche die echten Werte in meinem Leben sind und welche nicht. Plötzlich habe ich Freude und Glück gespürt, ich musste keine Rennen mehr gewinnen. (...) Ich bin überzeugt, dass es an der Zeit ist, eine neue Etappe in meinem Leben in Angriff zu nehmen."