Franziska Preuß und Co. nehmen am "Earth Day 2021" Teil - Bildquelle: AFPSIDMICHAL CIZEKFranziska Preuß und Co. nehmen am "Earth Day 2021" Teil © AFPSIDMICHAL CIZEK

Köln (SID) - Die deutsche Nummer eins Franziska Preuß (Haag) beteiligt sich mit neun weiteren Biathletinnen und Biathleten an der "Klima Challenge" des Weltverbandes. Das gab die IBU im Rahmen des "Earth Day 2021" bekannt. Ab dem 1. Mai können sich Freizeitsportler virtuell einem der zehn Teams anschließen und Aktivitäten hochladen, als Belohnung für die Leistungen werden Bäume gepflanzt.

"Als Wintersportart sind wir stark von kalten Wintern und Schnee abhängig. Daher müssen wir Verantwortung im Kampf gegen den Klimawandel übernehmen", sagte IBU-Präsident Olle Dahlin. Die Challenge sei "eine unterhaltsame Möglichkeit, unsere Fans mit den Athleten zu verbinden und sie zu ermutigen, körperlich aktiv zu bleiben".

Die Aktivitäten werden über eine App (Active Giving) verwaltet, Distanzen oder verbrannte Kalorien können für die Wertung angegeben werden. Ob Laufen, Radfahren, Wandern oder Yoga, alles kann hochgeladen werden. Auf biathlonworld.com wird ein Live-Zwischenstand zu sehen sein. Ziel der IBU ist die Pflanzung von 100.000 Bäumen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien