Biathlon: Oberhof hofft bei Weltcup auf 10.000 Zuschauer - Bildquelle: AFPSIDJUSSI NUKARIBiathlon: Oberhof hofft bei Weltcup auf 10.000 Zuschauer © AFPSIDJUSSI NUKARI

Köln - Die Biathlon-Hochburg Oberhof hofft trotz der anhaltenden Corona-Pandemie im Januar auf einen Weltcup mit 10.000 Zuschauern pro Wettkampftag. Dies erklärte Organisationschef Silvio Eschrich gegenüber dem "Freien Wort". Bei einer Zuschauerkapazität von 28.000 Zuschauern wäre die Arena am Rennsteig dann zu gut einem Drittel gefüllt. Dabei räumte Eschrich allerdings auch ein, dass die Zahl in der aktuellen Zeit sehr hoch gegriffen sei.

"Wir sind wegen dieser Problematik längst mit dem Gesundheits- und Landratsamt in Meiningen im Austausch und suchen nach guten Lösungen", sagte der Geschäftsführer des gastgebenden Skiklubs weiter. Insgesamt 16.000 Karten haben die Veranstalter bereits verkauft, VIP-Tickets wird es nicht geben. Ob die Wettkämpfe überhaupt planmäßig vom 7. bis 10. Januar ausgetragen werden, entscheidet sich erst Mitte Oktober.

Doppelveranstaltung als ein Szenario

Erst nach einer Telefonkonferenz des Weltverbandes mit den jeweiligen Austragungsorten sollen die Termine für den Monat Januar fixiert werden. Ein denkbares Szenario wäre dabei auch eine Doppelveranstaltung in Oberhof, um die Reisetätigkeit des Weltcuptrosses und damit das Infektionsrisiko zu minimieren. "Wir haben bereits im Juni signalisiert, dass Oberhof bereit wäre, auch eine Doppelveranstaltung durchzuführen", sagte Eschrich.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien