Philipp Horn ist Sommer-Weltmeister im Supersprint - Bildquelle: AFP/SID/MARCO BERTORELLOPhilipp Horn ist Sommer-Weltmeister im Supersprint © AFP/SID/MARCO BERTORELLO

Ruhpolding (SID) - Biathlet Philipp Horn hat sich bei der Sommer-WM zum Weltmeister gekürt. Der 27-Jährige aus Frankenhain gewann den Supersprint über 7,5 km bei den Heim-Titelkämpfen in Ruhpolding nach zwei Schießfehlern hauchdünn vor den beiden Schweden Sebastian Samuelsson (0,2 Sekunden Rückstand) und Peppe Femling (+0,7). Für Horn, Dritter mit der Staffel bei der Winter-WM 2020, war es sein bisher größter Karriereerfolg.

"Es ist natürlich nur Sommer-WM, alle bereiten sich auf den Winter vor. Ich würde das nicht überbewerten, aber es gibt natürlich Selbstbewusstsein und zeigt, dass das, was bisher im Training gelaufen ist, das Richtige war", sagte Horn.

Horns Teamkollege Justus Strelow (+0,9) verpasste als Vierter das Podium nur knapp. Philipp Nawrath auf Rang sechs und Lukas Fratzscher als Achter rundeten das sehr gute Ergebnis für den Deutschen Skiverband (DSV) ab. Am Wochenende sind in Ruhpolding noch Sprint und Massenstart geplant.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien