Russland und Belarus von IBU suspendiert - Bildquelle: AFP/SID/JOE KLAMARRussland und Belarus von IBU suspendiert © AFP/SID/JOE KLAMAR

Köln (SID) - Die Internationale Biathlon-Union (IBU) hat Russland und Belarus im Zuge des russischen Angriffskrieges in der Ukraine mit sofortiger Wirkung suspendiert. Das Votum der Exekutive fiel einstimmig aus, das teilte die IBU am Dienstag mit. Bereits seit Anfang März sind Athletinnen und Athleten aus den beiden Staaten von allen internationalen Veranstaltungen ausgeschlossen.

Ziel der Entscheidung sei es, "die Athleten und die sportliche Integrität der Wettkämpfe zu schützen". Die Verbände aus Russland und Belarus seien "ihren humanitären Verpflichtungen im Sinne der IBU-Satzung nicht nachgekommen". Bis zum nächsten ordentlichen Kongress im September soll die Suspendierung in Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung regelmäßig überprüft werden.

Russland ist bereits seit 2017 kein vollwertiges IBU-Mitglied mehr. Bis 2026 finden dort keine Veranstaltungen statt, zudem dürfen Vertreter des russischen Verbandes RBU keine offiziellen IBU-Ämter bekleiden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien