Denise Herrmann mit Bundespräsident Steinmeier - Bildquelle: AFP/SID/JOHN MACDOUGALLDenise Herrmann mit Bundespräsident Steinmeier © AFP/SID/JOHN MACDOUGALL

Ruhpolding (SID) - Biathlon-Olympiasiegerin Denise Herrmann hat bei der Sommer-WM in Ruhpolding den Massenstart-Titel knapp verpasst. Die 33-Jährige lag am Sonntag nach den ersten drei Schießen vorne, leistete sich dann aber ihren einzigen Fehler und wurde noch von der dreimaligen Winter-Weltmeisterin Dorothea Wierer abgefangen.

Herrmann lag im Ziel 9,4 Sekunden hinter der Italienerin, die beim ersten Schießen einmal danebengelegen hatte. Dritte wurde Einzel-Weltmeisterin Marketa Davidova (Tschechien). 

Wierer (32) hatte am Freitag bereits den Supersprint gewonnen, ihre Landsfrau Lisa Vittozzi siegte am Samstag im Sprint, bei dem Herrmann Sechste wurde. Im Massenstart lief Vanessa Voigt (24) als zweitbeste Deutsche auf den 18. Platz.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien