Preuß mit starker Aufholjagd bei Eckhoff-Sieg - Bildquelle: AFP/SID/MICHAL CIZEKPreuß mit starker Aufholjagd bei Eckhoff-Sieg © AFP/SID/MICHAL CIZEK

München (SID) - Biathlon-Olympiasiegerin Denise Herrmann hat auch im Verfolger beim Weltcup-Finale am Holmenkollen in Oslo das Podest knapp verpasst. Die 33-Jährige belegte beim erneuten Heimsieg von Tiril Eckhoff als beste DSV-Starterin den fünften Rang. Auch Franziska Hildebrand auf Rang neun und Franziska Preuß, die nach einer furiosen Aufholjagd von Rang 45 noch auf den 10. Platz stürmte, überzeugten im Rennen über 10 km.

Die Norwegerin Eckhoff (2) siegte vor den Augen von König Harald V. vor ihrer Teamkollegin Marte Olsbu Röiseland (2/+24,9 Sekunden) und Paulina Fialkova aus Tschechien (0/+50,5). Röiseland, dreifache Olympiasiegerin von Peking, krönte ihre überragende Saison mit dem Sieg im Gesamtweltcup. Die 31-Jährige holte sich schon vor dem Abschluss am Sonntag im Massenstart die große Kristallkugel. Zudem sicherte sie sich nach der Sprint- auch die Verfolger-Wertung.

Während sich Herrmann zwei Schießfehler leistete und 1:05,2 Minuten hinter Eckhoff lag, blieben Hildebrand (+1:34,3) und Preuß (+1:37,2) fehlerfrei. Janina Hettich (3/+2:36,1) wurde 16., Vanessa Voigt (3/+2.51,9), die zuletzt mit Platz zwei im Sprint von Otepää geglänzt hatte, kam auf Rang 19. 

Am Sonntag wird der Olympia-Winter mit den Massenstart-Rennen der Frauen (12.50 Uhr) über 12,5 km und der Männer (15.00) über 15 km abgeschlossen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien