Deutscher Dreifachtriumph - Nolte verpasst Gesamtweltcup - Bildquelle: AFP/SID/TOBIAS SCHWARZDeutscher Dreifachtriumph - Nolte verpasst Gesamtweltcup © AFP/SID/TOBIAS SCHWARZ

St. Moritz (SID) - Die WM-Dritte Laura Nolte hat den ersten Sieg ihrer Karriere im Bob-Gesamtweltcup knapp verpasst. Die 23-Jährige landete bei der Olympia-Generalprobe auf der Natureisbahn in St. Moritz beim kombinierten Wettbewerb aus Weltcup und EM auf dem dritten Platz. Das reichte im letzten Zweier-Rennen der Saison für Nolte (1486) nicht, um in der Gesamtwertung noch an der in St. Moritz fünftplatzierten US-Amerikanerin Elana Meyers Taylor (1505) vorbeizuziehen.

Vizeweltmeisterin Kim Kalicki (Wiesbaden) gewann mit Bahnrekord den Europameistertitel und führte den deutschen Dreifachtriumph vor Olympiasiegerin Mariama Jamanka an. "Die Freude überwiegt. Jetzt Vollgas Richtung Peking" sagte Kalicki, die in sechs von acht Weltcup-Rennen aufs Podest fuhr, in der ARD. "Der Weltcup-Gesamtsieg wäre schön gewesen, aber hat nicht die Priorität in dieser Saison", sagte Nolte, die leichte Probleme mit der Wade hatte und sich nun ebenfalls auf Peking fokussieren will.

Meyers Taylor profitierte am Ende der Saison vom Weltcup-Wochenende in Sigulda, das die deutschen Pilotinnen kurz nach dem Jahreswechsel ausgelassen hatten. Die Amerikanerin konnte dadurch an Nolte vorbeiziehen. Nolte gilt mit 23 Jahren im Bobsport noch als Juniorin, vor ziemlich genau zwei Jahren betrat sie erstmals die Weltcupbühne. In 18 Rennen fuhr sie 13 Mal aufs Podest, elfmal landete sie auf den Rängen eins oder zwei.

"Es war heute wirklich eine ganz tolle Vorstellung von allen sechs Mädels, wirklich grandios", lobte Bundestrainer Rene Spies: "Wir gehen mit einem richtig guten Gefühl Richtung Yanqing (Olympia-Eiskanal, d. Red)."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien