Mariama Jamanka (l.) ist erstmals Bob-Weltmeisterin - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDMariama Jamanka (l.) ist erstmals Bob-Weltmeisterin © PIXATHLONPIXATHLONSID

Whistler (SID) - Bob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka (Oberhof) hat sich ein Jahr nach ihrem Sensationstriumph von Pyeongchang erstmals zur Weltmeisterin gekrönt. Bei den Titelkämpfen im kanadischen Whistler gewann die 28-Jährige am Sonntag mit Anschieberin Annika Drazek die Goldmedaille. Stephanie Schneider (Oberbärenburg) sorgte mit Ann-Christin Strack für einen überraschenden deutschen Doppelsieg, 1,06 Sekunden trennten die beiden Teamkolleginnen nach vier Läufen. Die Kanadierin Christine de Bruin (+1,17) holte Bronze.

Jamankas einzige echte Rivalin im Kampf um Gold musste ihre Hoffnungen schon im dritten Lauf begraben: Titelverteidigerin Elana Meyers Taylor aus den USA stürzte schwer und machte damit den Weg für die Deutsche frei. Zuvor hatte Meyers Taylor nur 13 Hundertstel hinter Jamanka gelegen. Anna Köhler (Winterberg/+2,33) wurde mit Leonie Fiebig auf der schnellsten Bahn der Welt Siebte. Jamanka ist die sechste deutsche Weltmeisterin im Bobsport.