Altenburg: Laura Nolte auf Rang drei - Bildquelle: AFP/SID/TOBIAS SCHWARZAltenburg: Laura Nolte auf Rang drei © AFP/SID/TOBIAS SCHWARZ

Köln (SID) - Die WM-Dritte Laura Nolte ist im Monobob weiterhin in einer guten Form. Die Winterbergerin belegte am Samstag als beste Deutsche in Altenburg den dritten Rang (+0,530 Sekunden) und holte ihren dritten Podestplatz in Folge. In der jungen Disziplin werden bei den Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar 2022) erstmals olympische Medaillen vergeben.

"Ich bin wirklich total zufrieden. Es geht in die richtige Richtung und ich weiß, dass noch lange nicht alle Reserven ausgeschöpft sind. Von daher bin ich positiv gestimmt", sagte Nolte. 

Den Sieg sicherte sich Kaillie Humphries (USA) hauchdünn vor der Kanadierin Cynthia Appiah (+0,060). Für Humphries war es der erste Saisonsieg. Mariama Jamanka (Oberhof), in Pyeongchang 2018  Olympiasiegerin im Zweierbob, landete mit 2,620 Sekunden Rückstand auf Platz 13. Kim Kalicki (Wiesbaden) stürzte mit ihrem Bob im zweiten Lauf, blieb aber unverletzt. Die 24-Jährige kam insgesamt auf den zwölften Rang (2,550).

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien