Nächster Weltcup-Triumph für Francesco Friedrich - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDNächster Weltcup-Triumph für Francesco Friedrich © PIXATHLONPIXATHLONSID

Igls (SID) - Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich (Oberbärenburg) lässt der Konkurrenz im Zweierbob auf dem Weg zur WM weiter nicht den Hauch einer Chance. Der Weltmeister gewann am Samstag auch den Weltcup im österreichischen Igls und feierte damit den fünften Sieg im fünften Saisonrennen im kleinen Schlitten. Mit Anschieber Thorsten Margis lag Friedrich am Ende anderthalb Zehntelsekunden vor Johannes Lochner (Stuttgart), der mit Candy Bauer für den ersten deutschen Zweier-Doppelsieg des Winters sorgte.

Der Lette Oskars Kibermanis landete auf dem dritten Rang, Co-Olympiasieger Justin Kripps aus Kanada musste sich nach zuletzt zwei zweiten Plätzen mit Position vier begnügen. Der Olympia-Vierte Nico Walther (Oberbärenburg) wurde in Igls durch Christoph Hafer (Bad Feilnbach) ersetzt, der mit Matthias Sommer Sechster wurde.

Damit geht wettbewerbsübergreifend weiterhin jeder Sieg in der nacholympischen Saison an die Bobs des deutschen Verbandes BSD. Am Samstagmittag hatten Stephanie Schneider (Oberbärenburg) und Olympiasiegerin Mariama Jamanka (Oberhof) bei den Frauen ebenfalls einen Doppelsieg gefeiert.

Friedrich ist Olympiasieger im Zweier und Vierer, der Sachse hält zudem die Weltmeistertitel in beiden Schlitten und ist Europameister im Zweier. Bei der WM im Februar und März will er seinen historischen fünften Zweier-Titel in Serie einfahren. Die Titelkämpfe steigen auf Kripps' Heimbahn im kanadischen Whistler.