Amateurbox-Weltverband AIBA treibt Reformpläne voran - Bildquelle: AFPSIDSAJJAD HUSSAINAmateurbox-Weltverband AIBA treibt Reformpläne voran © AFPSIDSAJJAD HUSSAIN

Köln (SID) - Der krisengeschüttelte Amateurbox-Weltverband AIBA treibt seine Strukturreform voran. Der deutsche Jurist und CAS-Richter Ulrich Haas, der derzeit auch die Governance-Reform der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) leitet, wird bei der AIBA eine unabhängige Gruppe aus Rechts- und Governance-Experten anführen.

Der im vergangenen Dezember gewählte AIBA-Präsident Umar Kremlew (Russland) sprach in der Pressemitteilung des Verbandes von einem "großen Wandel, den wir vollziehen, damit Boxer sich ihrer Zukunft sicher sein können, fair beurteilt werden und eine finanzielle Belohnung für ihre Kämpfe erhalten."

Zuletzt hatte die AIBA den renommierten kanadischen Sportrechtler Richard McLaren damit beauftragt, eine unabhängige Untersuchung über das Schiedsrichterwesen und die Kampfrichterei durchzuführen. McLaren machte sich in der Vergangenheit einen Namen als Ermittler in der russischen Staatsdoping-Affäre und als Vorsitzender der Untersuchungskommission gegen den Gewichtheber-Weltverband IWF.

Die AIBA steht seit Jahren wegen Misswirtschaft und Korruption in der Kritik und war deshalb auch beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) in Ungnade gefallen. Erstmals seit Jahrzehnten in der Geschichte Olympias darf die AIBA bei den Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) das Boxturnier nicht mehr organisieren.

EM-Spielplan

11.06.2021
12.06.2021
13.06.2021
14.06.2021
15.06.2021
16.06.2021
17.06.2021
18.06.2021
19.06.2021
20.06.2021
21.06.2021
22.06.2021
23.06.2021
26.06.2021
27.06.2021
28.06.2021
29.06.2021
02.07.2021
03.07.2021
06.07.2021
07.07.2021
11.07.2021

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien