Christina Hammer ist zurück.Christina Hammer ist zurück. ©

Berlin - Es ist einer der wohl am meisten erwarteten Duelle in der Welt des Frauenboxens: ein Kampf zwischen Christina "Lady" Hammer und der US-Amerikanerin Claressa „T-Rex“ Shields. 

Als die 28-jährige Hammer im Juni des vergangenen Jahres in Detroit Tori Nelson souverän nach Punkten schlagen und ihre WM-Titel nach Version der WBO und WBC erfolgreich verteidigen konnte, stand alles auf "Kollisionskurs" der beiden schlagstarken Boxerinnen. 

Lange Pause

Der heiß ersehnte Titelvereinigungskampf im Mittelgewicht war für Mitte November in Atlantic City geplant, doch eine schwerwiegende Darmerkrankung machte der Dortmunderin einen Strich durch die Rechnung. Den WM-Fight musste sie daraufhin im Oktober schweren Herzens absagen und für mehrere Monate pausieren.

Seitdem war es ruhig um Hammer geworden. Der WBC-Weltmeistergürtel, welchen sie unter der Flagge von Petkos Boxpromotion Ende 2016 gegen Kali Reis gewann, wurde ihr aberkannt. Mittlerweile ist ihre derzeit größte Konkurrentin Titelträger des grün-goldenen Gürtels: Claressa Shields. 

Für Hammer steht fest, dass sie sich nicht nur diesen zurückholen, sondern auch die Titel der IBF und WBA sichern möchte. Nun wird die deutsche Weltmeisterin nach Version der WBO am 9. Februar (live auf ranFighting.de) zu Petko's Fight Night in der Berliner Verti Hall wieder ins Seilgeviert steigen. 

Die ungeschlagene Hammer trifft dort auf der Undercard des WBC International-Titelkampfes zwischen Lokalmatador Nick Hannig und dem Kanadier Ryan Ford auf die Georgierin Elene Sikmashvili. Der auf 8 Runden angesetzte Kampf im Mittelgewicht soll damit der Auftakt zum Weltmeisterschaftskampf gegen Shields sein, der noch in diesem Jahr über die Bühne gehen wird.

Voll im Training

"Ich möchte vor meinem WM-Kampf gegen Claressa Shields nochmal vor meinen deutschen Fans boxen", so "Lady Hammer", die wieder voll im Training steht und ihrer Ringrückkehr entgegenfiebert. "Wir freuen uns sehr, dass Christina wieder auf einer unserer Veranstaltung boxt und damit die tolle Fightcard in Berlin bereichert. Mit uns hat sie den WBC-Titel geholt - keine Frage also, dass wir sie auch jetzt vor solch einem wichtigen Kampf in den USA erneut unterstützen", gab Promoter Alexander Petkovic zu Protokoll.
Der Mittelgewichtskampf zwischen Christina Hammer und Elene Sikmashvili wird im Rahmen des Hannig vs. Ford Titelkampfes kostenlos live und exklusiv auf ran FIGHTING (www.ranFIGHTING.de, mobil oder auf dem Smart-TV via App) übertragen. 

Außerdem können Zuschauer den Kampfabend auch zeitversetzt über HbbTV verfolgen: Wer einen Smart-TV hat, sieht am Kampfabend einen Hinweis auf die Boxübertragung auf den Sendern SAT.1, kabel eins und ProSieben MAXX. Mit dem "Red Button" auf der Fernbedienung kann der Zuschauer direkt zum Boxevent wechseln. 

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

Boxen-Videos