Floyd Mayweather ist einer der legendärsten Profiboxer - Bildquelle: imago/ZUMA PressFloyd Mayweather ist einer der legendärsten Profiboxer © imago/ZUMA Press

München – Floyd Mayweather Jr. und UFC-Präsident Dana White sahen sich am Mittwoch gemeinsam das NBA-Spiel zwischen den L.A. Clippers und den Boston Celtics an. Wie Mayweather nun auf Instagram andeutete, trafen sie sich aber nicht nur wegen ihrer gemeinsamen Vorliebe für Basketball.

"Dana White und ich arbeiten erneut zusammen, um der Welt in 2020 ein weiteres spektakuläres Event zu bieten", schrieb Mayweather als Kommentar zu einem Bild der beiden, das auch White und die UFC auf ihren Accounts teilten.

Der Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt?

Neben ein zweites Bild, das ihn im Box-Outfit zeigt, schrieb Mayweather: "Ich kehre 2020 aus dem Ruhestand zurück." Zwei Tage zuvor hatte er noch angekündigt, er werde nie wieder in einen Box-Ring steigen.

"Meine Gesundheit ist mein Wohlstand und Boxen ist ein sehr brutaler Sport", sagte er im Interview mit "Reuters". "In den letzten Jahren sind einige Kämpfer im Ring gestorben. Man muss wissen, wann Schluss ist. Ich hatte eine großartige Karriere. Ich werde weiter reisen und Showkämpfe machen. Dabei verdiene ich viel Geld – zwischen 10 und 30 Millionen US-Dollar."

Art der Zusammenarbeit unklar

Mitte 2018 kündigte Dana White erstmals an, er arbeite intensiv an "Zuffa Boxing", der Box-Division der UFC. Im vergangenen August sagte er, im Oktober solle die Promotion an den Start gehen, aber aktuell gibt es hierzu noch keine weiteren Informationen. Bekannt ist lediglich, dass das Geschäftsmodell dem der UFC ähneln soll.

Womöglich arbeiten White und Mayweather gemeinsam am Projekt "Zuffa Boxing", denn mit "Mayweather Promotions" sammelte Mayweather bereits Erfahrung als Promoter und Manager. Dass die lebende Box-Legende für ein echtes Comeback im Box-Ring mit White zusammenarbeiten würde, scheint hingegen unwahrscheinlich.

Superfight gegen McGregor, Showkampf gegen Nasukawa

Im November 2015 trat Mayweather zum zweiten Mal als Profiboxer zurück, nachdem er in fünf Gewichtsklassen mehrere WM-Titel gewonnen hatte und als lukrativstes PPV-Zugpferd der Sportgeschichte galt.

Im August 2017 stieg er gegen den UFC-Star Conor McGregor in den Ring und erhöhte gegen ihn seine Profibilanz auf 50-0. Für dieses Mega-Event arbeitete Mayweather Promotions erstmals mit Dana White und der UFC zusammen.

An Silvester 2018 bestritt Mayweather in Japan einen Showkampf gegen den Kickbox-Star Tenshin Nasukawa, für den er angeblich 9 Millionen US-Dollar einstrich. Mayweather behauptete im vergangenen September zudem, er verhandle mit der Box-Legende Manny Pacquiao über einen Showkampf, der 2020 stattfinden solle. Doch Pacquiao bezeichnete das als "Unsinn" und forderte ihn zu einem "echten Kampf" heraus.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien