Wladimir Klitschko beendete nach der Niederlage gegen Anthony Joshua 2017 se... - Bildquelle: 2017 Getty ImagesWladimir Klitschko beendete nach der Niederlage gegen Anthony Joshua 2017 seine Karriere. © 2017 Getty Images

München - Für Wladimir Klitschko wird ein mögliches Comeback immer lukrativer. Anfang März hatte der Streaming-Anbieter DAZN noch 40 Millionen Dollar für eine Rückkehr geboten. Jetzt sollen es schon 80 Millionen sein.

Wie das russische Portal "Sportarena.com" berichtet, soll Klitschko zudem am Verkauf der TV-Rechte sowie an den Ticket-Erlösen beteiligt werden. Im Gegenzug verlangt DAZN demnach drei Kämpfe, wobei zwei Gegner mit Weltmeister Anthony Joshua und dem linearen Champion Tyson Fury bereits feststünden. Beide hatten Klitschko bereits einmal besiegt.

Entscheidung bis Ende März

Den dritten Gegner könnte sich "Dr. Steelhammer" selbst aussuchen. Für diesen Kampf ist auch Deutschland als Austragungsort denkbar. Der Haken für Klitschko: die Zeit drängt. Bis Ende des Monats muss der 42-Jährige seine Entscheidung getroffen haben. Denn das mögliche Comeback soll bereits am 25. Mai oder 1. Juni stattfinden.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos