Gennady Golovkin (r.) ist der aktuell beste Knockout-Boxer der Welt - Bildquelle: imagoGennady Golovkin (r.) ist der aktuell beste Knockout-Boxer der Welt © imago

München - Wenn Gennady Golovkin gegen Marco Antonio Rubio beim Fight um die WBA- und IBO-Krone in Carson (Kalifornien) in den Ring steigt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sein Gegenüber die zwölfte und letzte Runde des Kampfes nicht erreicht. Der 31-jährige Kasache ist aktuell das Beste, was das Mittelgewichts-Boxen zu bieten hat. 

Von seinen 30 Kämpfen im Profilager gewann der in Stuttgart lebende Box-Champion alle. Dabei schickte er seine Gegner 27 Mal auf die Bretter. Das sorgt für eine K.o.-Quote von satten 90 Prozent. Damit hat Golovkin die beste Niederschlags-Quote aller aktuellen Weltmeister. 

Sein Trainer Abel Sanchez ist von den Qualitäten seines Schützlings überzeugt: "Gennady ist auf einem anderen Level als alle anderen Boxer im Mittelgewicht und auch im Supermittelgewicht. Niemand ist in der Lage gegen ihn zwölf Runden durchzuhalten. Keiner kann ihm derzeit das Wasser reichen."

"Wirklich gefährliche Herausforderung"

Einen neuen Anlauf, Golovkin vom Thron zu stoßen, unternimmt nun Rubio. Der Mexikaner ist in der Box-Szene kein Unbekannter mehr. 2012 verlor Rubio seinen WBC-Weltmeisterschaftskampf gegen Julio Chavez Junior und wartet seit dem auf die nächste Titel-Chance.

Die Statistik des 34-Jährigen ist passabel. In seinen 66 Kämpfen gelangen Rubio 59 Siege, 51 davon per Knockout. "Ich kann sagen, dass ich mich echt gut fühle, wir sind in der intensivsten Trainingsphase. Ich bin über 12 Runden im Sparring gegangen, arbeite hart an meiner Fitness und versuche alles, um in Bestform zu sein, wenn ich kämpfe. Ein Sieg wäre der ultimative Triumph meiner Karriere, nicht nur, weil er einer der besten Boxer der Gewichtsklasse ist, sondern auch weil er einer der besten Pound-for-Pound-Kämpfer der Welt ist. Das ist es, was es zu einer wirklich gefährlichen Herausforderung macht, aber es macht die Prämie auch richtig groß", sagte er bei "boxen-heute.de".

"Das macht mich so stark"

Golovkin selbst stellt klar, dass gegen ihn wenig zu holen sein wird: "Das ist harte Arbeit. Kraft, Ausdauer, Präzision, das richtige Timing – all das zusammen macht mich so stark. Ich liebe Boxen. Das ist mein Leben!"

Den Kampf gibt es in der Nacht von Samstag auf Sonntag exklusiv ab 02:45 Uhr in SAT.1 und im Livestream auf ran.de.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien