Jarrell Miller droht Anthony Joshua - Bildquelle: imago sportfotoJarrell Miller droht Anthony Joshua © imago sportfoto

München – Bekommt Jarrell Miller (23-0-1, 20 K.o.) nun seine Chance auf die Weltmeisterschaft oder nicht? Der 30-Jährige Amerikaner hat Dreifach-Weltmeister Anthony Joshua (22-0, 21 K.o.) ins Visier genommen und würde lieber gestern als heute mit dem Engländer den Ring teilen.

Doch Joshua ziert sich. Erneut. Wie bereits im vergangenen Jahr, als der Engländer monatelang mit Deontay Wilder verhandelte, nur um am Ende eine Pflichtverteidigung gegen Alexander Povetkin zu boxen. Eine unbefriedigende Situation für den Amerikaner, der sich nun scheinbar nach anderen Möglichkeiten umsieht.

Miller droht mit Wechsel in die NFL

Denn Miller könnte sich nicht nur einen anderen Gegner im Box-Ring vorstellen, sondern vielmehr einen kompletten Wechsel der Sportart. Das "Big Baby", das mit 1,93 Metern und einem Kampfgewicht von 300 Pfund Gardemaß und die nötige Athletik für die Positionen entlang der Offensive Line mitbringt, liebäugelt mit der NFL.

"Was wäre, wenn ich euch verraten würde, dass ich ein Angebot eines NFL-Teams habe", schrieb Miller auf Twitter. "Wenn der AJ-Kampf nicht klappt, spiele ich Football, bekomme dabei mehr Geld und muss diesen verfluchten Promotern nicht einen einzigen Cent abgeben. Ich habe genug von der Gier der Promoter in diesem Sport. Sie sind es nicht, die Schläge einstecken."

Gerüchten zufolge wird derzeit Dillian Whyte als nächster Joshua-Gegner vorgesehen. Dabei scheint es sich nur noch um eine Geldfrage zu drehen. So sollen die Parteien noch zwei Millionen Dollar auseinander liegen.

Millers NFL-Chancen sind gering

Zwar sind NFL-Teams dafür bekannt, athletisch begabten Sportlern eine kleine Chance in den Trainingscamps einzuräumen, ob bei Miller dabei jedoch mehr als ein Probetraining zustande kommt, ist eher unwahrscheinlich. Der 30-Jährige hat keine Football-Ausbildung genossen, da er sich früh dem Kampfsport widmete.

Dabei zeigte Miller aber, dass er mehr als nur seine Fäuste einsetzen kann. Der ungeschlagene Boxer hat auch 23 Kämpfe im Kickboxen bestritten und hatte dabei nur zwei Mal gegen die Kampfsport-Legende Mirko Cro Cop das Nachsehen.

Falls es nicht zum Duell gegen Joshua kommt, könnte Miller auch erneut einen Kampf gegen Interims-Champion Trevor Bryan fordern. Die beiden waren bereits in Verhandlungen für ein Duell Januar, das schlussendlich nicht zustande kam. Miller wird derzeit als sechstbestes Schwergewicht der Welt geführt.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp