Holyfield und Tyson möchten für den guten Zweck kämpfen - Bildquelle: AFPSIDJEFF HAYNESHolyfield und Tyson möchten für den guten Zweck kämpfen © AFPSIDJEFF HAYNES

Köln (SID) - Im Kampf gegen die in den USA wütende Corona-Pandemie wollen die beiden ehemaligen Box-Weltmeister Evander Holyfield und Mike Tyson im gehobenen Alter noch einmal die Handschuhe schnüren - vielleicht sogar zu einem dritten Duell. Der 57 Jahre alte Holyfield kündigte an, damit die Ersthelfer und Kinder unterstützen zu wollen.

"Seid ihr bereit? Das ist der Moment, auf den ihr alle gewartet habt: Der Champion ist zurück", schrieb Holyfield auf Twitter: "Ich möchte ankündigen, dass ich ein Comeback im Ring geben werde. Ich werde Schaukämpfe für eine große Sache machen." Zuvor hatte bereits der vier Jahre jüngere Tyson publik gemacht, dass er ebenfalls für einen wohltätigen Zweck wieder boxen wolle.

Holyfield und Tyson standen sich bislang zweimal gegenüber. Holyfield holte sich zunächst im November 1996 durch einen K.o.-Sieg in Runde elf den WBA-Titel von Tyson, ehe nur sieben Monate später der denkwürdige zweite Kampf folgte. In diesem wurde Tyson disqualifiziert, nachdem er seinem Gegner einen Teil des Ohres abgebissen hatte.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien