Deontay Wilder. - Bildquelle: imago images / ZUMA PressDeontay Wilder. © imago images / ZUMA Press

München - Deontay Wilder geht Anthony Joshua aus dem Weg. Nach seinem krachenden Sieg gegen Dominic Breazeale steigt der "Bronze Bomber" wahrscheinlich bereits im September wieder in den Ring - zu einem Rückkampf gegen Luis "King Kong" Ortiz.

"An alle meine Fans, ich wollte bekanntgeben, dass Luis Ortiz und ich für ein Rematch unterschrieben haben. Das Datum und der Ort werden noch verkündet. Alle meine kontroversen Kämpfe müssen ASAP geregelt werden!", schrieb Schwergewicht Wilder in den sozialen Medien.

Erst nach zehn Runden K.o.

2018 hatte Wilder einen seiner inzwischen 41 Siege in 42 Kämpfen (40 durch K.o., ein Unentschieden) gegen Ortiz gefeiert. Damals lieferte der Kubaner dem WBC-Weltmeister zehn Runden lang einen offenen Kampf, ehe er ihn ausknockte.

Das Duell bedeutet nun aber auch: Zu einem Vereinigungskampf gegen Anthony Joshua wird es wohl frühestens 2020 kommen. Eher später, denn vorher steht im Falle eines Sieges gegen Ortiz auch eigentlich noch der Rückkampf gegen Tyson Fury an, der nach dem kontroversen Remis gegen Wilder im vergangenen Dezember erst einmal Aufbaukämpfe bestreitet, um seine Karriere in den USA anzukurbeln. Der Brite kämpft in der Nacht zum 16. Juni gegen den Deutschen Tom Schwarz.

Joshua (22-0, 21 K.o.) wird am 1. Juni seine Schwergewichtsgürtel nach den Versionen IBF, WBA und WBO gegen den 29 Jahre alten Andy Ruiz Jr. (32-1, 21 K.o.) verteidigen. Im Vorfeld meckerte er aber vor allem darüber, dass Wilder und auch Fury lieber gegen andere Gegner als gegen ihn antreten.

"Ich weiß nicht, auf was die beiden warten", meinte Joshua. "Das Ende ihrer Karrieren naht und sie werden nicht wirklich besser. Ich dagegen entwickle mich weiter, versuche mich, wo es geht zu verbessern." 

Mehr zum Thema Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!