Fury boxt wohl bald gegen Usyk - Bildquelle: AFP/SID/BEN STANSALLFury boxt wohl bald gegen Usyk © AFP/SID/BEN STANSALL

Köln (SID) - Der britische Star-Boxer Tyson Fury bekommt wohl seinen angestrebten WM-Vereinigungskampf gegen den Ukrainer Alexander Usyk. Wie der bekannte Promoter Bob Arum erklärte, sei es zu einer Einigung gekommen. "Die beiden Boxer haben zugestimmt, nächstes Jahr gegeneinander zu kämpfen", sagte er Sky Sports am Dienstag.

Beide Boxer wollen laut dem 91-Jährigen den Kampf, es gehe nur darum, wann und wo das Spektakel ausgetragen werde. Arum bekräftigte aber: "Dieser Kampf wird definitiv stattfinden, und zwar in den ersten vier Monaten des nächsten Jahres."

Der 34-jährige Fury hatte Anfang Dezember im Fußballstadion von Tottenham Hotspur seinen WBC-Titel erfolgreich gegen Derek Chisora verteidigt, direkt nach dem Kampf war es zur Konfrontation mit den vierfachen Champion Usyk gekommen, der die Titel der Verbände IBF, IBO, WBO und WBA hält. Dieser hatte Furys Kampf vor Ort verfolgt und war anschließend zu ihm in den Ring gestiegen.

Fury wandte sich an seinen Wunschgegner, beleidigte ihn unter anderem als "kleinen Bodybuilding-Zwerg" und kündigte an: "Ich werde dich fertigmachen. Du wirst nichts dagegen tun können, du kleine Wurst."

Zuvor hatte der selbsternannte "Gypsy King" seinen Gegner Chisora durch K.o. in der zehnten Runde besiegt und seinen Titel behalten. In 34 Profikämpfen ist Fury noch unbesiegt, auch Usyk ist in bislang 20 Kämpfen ungeschlagen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien