Oleksandr Usyk geht bald auch im Schwergewicht auf die Jagd nach den WM-Tite... - Bildquelle: Getty ImagesOleksandr Usyk geht bald auch im Schwergewicht auf die Jagd nach den WM-Titeln © Getty Images

München – Am 12. Oktober will Oleksandr Usyk (16-0, 12 K.o.) zum ersten Mal als Schwergewichtler an den Start gehen. Der Ukrainer hatte bereits im vergangenen Jahr seinen Wechsel in die Königsklasse des Boxens bekanntgegeben, eine Verletzung am Bizeps verhinderte jedoch einen Kampf im Mai.

In Chicago sollte der ungeschlagene Olympiasieger in der Nacht zum Sonntag ursprünglich auf den Niederländer Tyrone Spong treffen, einen mehrfachen Welt- und Europameister im Kickboxen, der seit vier Jahren professionell boxt. Wie nun bekannt wurde, wird Spong nicht in den Ring steigen. Er fiel durch einen Dopingtest, der von der Anti-Doping-Agentur VADA durchgeführt wurde. Laut "ESPN" wurde er positiv auf Clomifen getestet. Hierbei handelt es sich um einen Arzneistoff, der bei Männern die Testosteronproduktion steigert.

Promoter sucht fieberhaft nach Ersatzgegner

Laut Usyk-Manager Egis Klimas und Usyk-Promoter Eddie Hearn sei der Auftritt ihres Schützlings aber nicht in Gefahr. Nach jetzigem Stand werde der 32 Jahre alte Ukrainer am 12. Oktober auf jeden Fall im Schwergewicht debütieren. "Er bereitet sich seit langem darauf vor und wir werden gegen jeden kämpfen, der kämpfen will", sagte Klimas gegenüber "ESPN".

Und Hearn versicherte, man habe bereits Gespräche mit "drei bis vier" potentiellen Ersatzgegnern aufgenommen.

Oleksandr Usyk vereinte die WM-Titel im Cruisergewicht

Derzeit ist Usyk zweifelsohne einer der besten Boxer, wenn nicht sogar der beste Boxer der Welt. Der Goldmedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele 2012 in London ist seit 2013 Profi und kämpfte sich in Windeseile in die Titelregionen.

In seinem zehnten Profikampf sicherte er sich seinen ersten WM-Titel bei der WBO, den er zweimal verteidigte und dann im Rahmen der "World Boxing Super Series" mit Siegen über Mairis Briedis und Murat Gassiev mit den WM-Titeln der anderen drei Weltverbände vereinigte.

Usyk hielt damit als erster Champion überhaupt vier WM-Titel. Die beiden anderen unumstrittenen Weltmeister vor ihm, Evander Holyfield und O'Neill Bell, hielten nur drei Gürtel. Usyk verteidigte im Anschluss alle vier WM-Titel gegen Tony Bellew, auch das hatte vor ihm kein Cruisergewichtler geschafft.

Oleksandr Usyk auf den Spuren von Evander Holyfield

Im Schwergewicht startet Usyk wieder bei Null. Von vier WM-Titeln im Cruisergewicht geht es zurück auf den Startblock. Doch lange dürfte es nicht dauern, bis er auch im Schwergewicht auf die Jagd nach Gürteln geht.

Noch vor dem ersten Auftritt als Schwergewichtler wurde er von der WBO als Pflichtherausforderer benannt, ein Duell gegen den Sieger des Rückkampfs zwischen Andy Ruiz Jr. und Anthony Joshua wäre also im Bereich des Möglichen.

Damit könnte Usyk zu Evander Holyfield und David Haye aufschließen. Die beiden Boxer wurden nach ihrem WM-Titel im Cruisergewicht auch Champion im Schwergewicht; Holyfield schaffte es dabei sogar, auch im Schwergewicht die WM-Titel der großen Verbände auf sich zu vereinen.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.