Max Hopp ist einer von fünf Deutschen bei den UK Open - Bildquelle: FIROFIROSIDMax Hopp ist einer von fünf Deutschen bei den UK Open © FIROFIROSID

Köln - Etwas mehr als zwei Monate nach der WM in London steht für die deutschen Darts-Profis wieder ein Major-Turnier auf dem Programm. Bei den von Freitag bis Sonntag stattfindenden UK Open in Minehead (live auf DAZN) gehen insgesamt fünf deutsche Spieler an den Start. Neben Max Hopp (Kottengrün), Nummer 23 der Weltrangliste, sind Gabriel Clemens (Saarwellingen), Martin Schindler (Strausberg), Christian Bunse (Korbach) und Steffen Siepmann (Empelde) mit dabei.

Die UK Open gelten auch als "FA Cup des Darts", weil es im Gegensatz zu allen anderen Turnieren keine festgelegte Setzliste gibt. Die einzelnen Runden werden gesondert ausgelost, somit kann es schon früh im Turnier zu Duellen zwischen den Spitzenspielern kommen. 160 Spieler sind im Butlin's Resort am Start, die besten 32 der Weltrangliste, darunter auch Hopp, steigen erst in der vierten Runde ein.

Zwei Frauen im Starterfeld

Zum Starterfeld gehören auch zwei Frauen. Die viermalige BDO-Weltmeisterin Lisa Ashton war als Inhaberin einer Tourcard automatisch qualifiziert. Zudem ist auch Fallon Sherrock dabei, die bei der PDC-WM in London als erste Frau bei einer WM einen Mann besiegt hatte und sogar in die dritte Runde einzog. Die 25-Jährige, die sich keine Tourcard erspielen konnte, sicherte sich ihre Teilnahme durch den Sieg bei einem von insgesamt 16 Amateur-Turnieren.

Insgesamt schüttet der Profiverband PDC bei den UK Open 450.000 Pfund (rund 520.600 Euro) aus. Der Sieger erhält 100.000 Pfund.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien