Beim German Masters noch nicht so erfolgreich: Michael van Gerwen. - Bildquelle: imago images / Jan HuebnerBeim German Masters noch nicht so erfolgreich: Michael van Gerwen. © imago images / Jan Huebner

München - Eigentlich stehen die Vorzeichen gut. Sehr gut sogar. Wenn man auf Statistiken setzt und ein bisschen abergläubisch ist. 

Dann müsste Michael van Gerwen beim "World Series of Darts - German Masters 2019" am Freitag und Samstag jeweils ab 19:45 Uhr live auf ProSieben MAXX, ProSieben und ran.de alles abräumen.

Das Problem: Der amtierende Darts-Weltmeister hat schon so ziemlich alles gewonnen, was man gewinnen. Kurioserweise gehört das German Masters nicht dazu.

Zweimal Aus im Viertelfinale

2017 verlor er im Viertelfinale gegen James Wade. Kampflos. Eine Schleimbeutel-Entzündung im linken Sprunggelenk sorgte für die Aufgabe. 2018 unterlag er Dimitri Van den Bergh mit 3:8. 

Zwei Teilnahmen, zweimal im Viertelfinale raus. Wie ein Superstar der Szene mit einem vergleichsweise seltenen Szenario einer Niederlage umgeht, erklärt er so: "Natürlich ist es hart und verheerend zu verlieren. Das macht einfach keinen Spaß. Aber damit muss man lernen umzugehen. Egal wie sehr man es auch versucht, man kann nicht jedes Spiel gewinnen."

Das erfährt er im Moment besonders, denn neben dem German-Masters-Fluch gibt es noch eine frische Negativserie: Zuletzt ging die Nummer eins der Weltrangliste viermal in Folge leer aus. Sowohl bei den Dutch Darts Masters, beim World Cup, den Czech Open und beim US Darts Masters blieb der erfolgsverwöhnte van Gerwen ohne Turniersieg. 

Ähnliche Durststrecke 2018

Die gute Nachricht: Es ist noch gar nicht so lange her, als van Gerwen eine ähnliche Durststrecke durchmachen musste: 2018 schied er bei vier Turnieren in Folge vorzeitig aus, um die schwarze Serie dann im Alexandra Palace von London mit dem WM-Titel zu beenden.

Ein gutes Omen für einen Sieg beim German Masters?

Mighty Mike ist optimistisch. Er twitterte nach seinem Aus beim US Masters: "Ich war nicht gut genug, aber freue mich, das in Deutschland wieder gerade zu biegen."

Den Anfang macht van Gerwen gegen Martin Schindler.

Alle Duelle im Überblick:

James Wade - Kevin Münch

Gary Anderson - Nico Kurz

Daryl Gurney - Christian Bunse

Peter Wright - Robert Marijanovic

Raymond van Barneveld - Gabriel Clemens

Mensur Suljovic - Maik Langendorf

Michael van Gerwen - Martin Schindler

Rob Cross - Max Hopp

ANZEIGE: Ticketverkauf läuft noch

Der Ticketverkauf für den größten Darts-Event der Welt läuft noch. Eintrittskarten für das German Darts Masters am 12. und 13. Juli 2019 können unter www.eventim.de erworben werden. Neben den Plätzen auf den Tribünen stehen Tickets für den Innenraum der LANXESS Arena zum Verkauf. Sitzplätze auf den Tribünen sind ab 14,00 Euro erhältlich. Hier geht's direkt zum Ticketverkauf: https://bit.ly/2LlEEdP

Einlass in die LANXESS Arena wird am Freitag und Samstag ab 18.00 Uhr sein. Beginn ist um 20.00 Uhr, Ende gegen 00.30 Uhr.