Michael van Gerwen gewann mit den Niederlanden zuletzt zweimal in Folge den ... - Bildquelle: imago/EibnerMichael van Gerwen gewann mit den Niederlanden zuletzt zweimal in Folge den PDC World Cup © imago/Eibner

Die Weltelite des Darts trifft sich vom 6. bis 9. Juni zum PDC World Cup in Hamburg. In der Barclaycard Arena vertreten jeweils die zwei besten Spieler des Landes 32 Darts-Nationen.

Als deutsches Duo gehen Max Hopp und Martin Schindler an den Start. Als ungesetztes Team muss Deutschland bereits in der 1. Runde einsteigen und trifft dort auf Außenseiter Ungarn. Im Vorjahr war für Hopp und Schinder gegen den späteren Turniersieger Niederlande im Viertelfinale Schluss.

Die Top 8 gesetzten Nationen – darunter der Titelverteidiger mit Michael van Gerwen und Jermaine Wattimena, England (Rob Cross und Michael Smith) und Schottland (Gary Anderson und Peter Wright) – sind ab der 2. Runde mit von der Partie.

Als Topfavoriten bei den Wettanbietern gelten England und Schottland, gefolgt von den Niederlanden, bei denen das Traumduo aus van Gerwen und Raymond van Barneveld wegen "Barneys" Karriereende gesprengt ist.

Gemeinsam mit England sind die Niederlande mit vier WM-Titeln Rekordsieger. Bislang konnte noch kein anderes Land den PDC World Cup of Darts gewinnen.

Der Spielmodus

Beim PDC World Cup of Darts treten alle teilnehmenden Nationen mit Zweierteams an. Die erste Runde wird mit Doppelpartien im Best-of-Nine-Modus gespielt. Ab Runde 2 werden zwei Einzelspiele im Best-of-Seven-Modus ausgetragen.

Sollte es danach unentschieden stehen, entscheidet ein Best-of-Seven-Doppel über den Sieger

Der Zeitplan des PDC World Cup

Donnerstag, 6. Juni
19 bis 23 Uhr: 1. Runde

Freitag, 7. Juni
19 bis 23 Uhr: 1. Runde

Samstag, 8. Juni
13:30 bis 18 Uhr: 2. Runde
19 bis 23 Uhr: 2. Runde

Sonntag, 9. Juni
13 bis 17 Uhr: Viertelfinale
19 bis 21 Uhr: Halbfinale
21:30 bis 23 Uhr: Finale

Anzeige: 
Alle Spiele des PDC World Cups live und on Demand auf DAZN

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien