CHL-Halbfinale mit Münchener Beteiligung verlegt - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/CHL-Halbfinale mit Münchener Beteiligung verlegt © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Der deutsche Eishockey-Topklub Red Bull München muss auf sein Halbfinale in der Champions Hockey League (CHL) weiterhin warten. Für das Duell mit Tappara Tampere kann auch der nun vorgesehene Termin am 25. Januar nicht gehalten werden, Grund ist dieses Mal eine Corona-Quarantäne des gesamten finnischen Teams. Die CHL prüft nun mit beiden Klubs, wie das Spiel neu angesetzt werden kann.

Anfang Januar hatte der damals noch als Hin- und Rückspiel geplante Vergleich nicht stattfinden können, weil die Münchner in Quarantäne mussten. Die CHL entschied daraufhin mit den Beteiligten, das Halbfinale in nur einem Spiel in Tampere auszutragen. Nun wird eine erneute Verschiebung nötig.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien