Die Eisbären Berlin setzen sich gegen Mannheim durch - Bildquelle: FIROFIROSIDDie Eisbären Berlin setzen sich gegen Mannheim durch © FIROFIROSID

Köln (SID) - Der frühere deutsche Serienmeister Eisbären Berlin hat im Nord-Süd-Gipfel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für klare Verhältnisse gesorgt. Die Hauptstädter gewannen im Duell der Spitzenreiter der Nord- und Süd-Gruppe bei den Adler Mannheim mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1). Beide Teams haben noch drei Hauptrundenspiele zu absolvieren und werden aller Voraussicht nach jeweils als Erster mit Heimrecht in die Play-offs einziehen.

Fabian Dietz (10.), Matthew White (10./45.) und Parker Tuomie (39.) erzielten die Treffer für die Eisbären. Matthias Plachta (57.) gelang nur noch der Anschluss.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien