Kassieren die dritte Niederlage in Folge: Adler Mannheim - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDKassieren die dritte Niederlage in Folge: Adler Mannheim © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln - Meister Adler Mannheim schlittert in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in die Krise. Zwei Tage nach dem 1:2 bei den Kölner Haien verlor das Team von Trainer Pavel Gross gegen die Krefeld Pinguine 3:6 (0:1, 1:4, 2:1) und kassierte die dritte Pleite in Folge. Nach ihrer insgesamt achten Saisonniederlage bleiben die Adler zunächst Tabellenvierter, die Fischtown Pinguins Bremerhaven könnten jedoch bei einem Sieg über Spitzenreiter Red Bull München am Sonntagabend (19.00 Uhr) vorbeiziehen.

Mannheim geriet bereits in der dritten Minute durch Kai Hospelt in Rückstand, zu Beginn des zweiten Drittels legte Alex Trivellato (24.) für die Krefelder nach. Borna Rendulic (31.) gelang zwar der Anschlusstreffer für die Gastgeber, doch Philipp Kuhnekath (33.), Grant Besse (34.) und Chad Costello (40./53.) schlugen zurück und sorgten für die Vorentscheidung. Das Mannheimer Aufbäumen durch die Treffer von Markus Eisenschmid (55.) und Brent Raedeke (58.) kam zu spät.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps