Frank Maurer trifft zum Endstand gegen die Grizzlys - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDFrank Maurer trifft zum Endstand gegen die Grizzlys © PIXATHLONPIXATHLONSID

Wolfsburg - Vizemeister Red Bull München zieht an der Spitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiter einsam seine Kreise. Die Bayern siegten bei den Grizzlys Wolfsburg nach wechselvollem Spielverlauf 5:3 (2:1, 1:1, 2:1) und bauten ihren Vorsprung auf Verfolger Straubing Tigers zumindest vorübergehend auf 15 Punkte aus. Die Gastgeber hingegen verpassten durch ihre zweite Niederlage in den vergangenen drei Begegnungen den Sprung in die Play-off-Ränge. 

Dabei schien eine Überraschung für Wolfsburg gleich zweimal im Bereich des Möglichen. Nach der frühen Führung durch Jeffrey Likens (2.) träumte der Wolfsburger Anhang ebenso von einem Erfolg wie nach der Aufholjagd der Grizzlys zum zwischenzeitlichen 3:3 durch Tore von Sebastian Furchner (36.) und Alexander Johansson (45.). 

In der Schlussphase aber stellten Yasin Ehliz (53.) und Frank Mauer (60.) Münchens 15. Sieg im 16. Saisonspiel sicher. Zuvor hatten Trevor Parkes (9.), Patrick Hager (11.) und Maximilian Daubner (33.) für den vorübergehenden 3:1-Vorsprung der Gäste gesorgt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps