Red Bull München trifft spät gegen Bietigheim - Bildquelle: City-Press GmbH/City-Press GmbH/City-Press GmbH/Matthias BalkRed Bull München trifft spät gegen Bietigheim © City-Press GmbH/City-Press GmbH/City-Press GmbH/Matthias Balk

München (SID) - Ex-Meister Red Bull München hat sich in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erfolgreich aus der Corona-Quarantäne zurückgemeldet. Die Bayern gewannen nach vier Spielverlegungen wegen ihrer Isolation nach mehreren Impfdurchbrüchen gegen die Bietigheim Steelers 2:0 (0:0, 0:0, 2:0). Durch seinen achten Saisonerfolg verkürzte München auf dem zweiten Tabellenplatz seinen Rückstand auf Spitzenreiter Adler Mannheim wieder. Bietigheim hingegen steckt nach seiner vierten Niederlage in Serie im unteren Tabellendrittel fest. 

München kam nach seiner unfreiwilligen Spielpause erst im Schlussdrittel wirklich in Schwung. Austin Ortega (49.) brachte die Hausherren in Führung. Die Entscheidung zugunsten der Münchner führte Maximilian Daubner (58.) herbei.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien