Große Coronasorgen bei den Nürnberg Ice Tigers - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Große Coronasorgen bei den Nürnberg Ice Tigers © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Die Coronawelle in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ebbt nicht ab. Bei den Nürnberg Ice Tigers mussten sich am Dienstag zehn weitere Spieler in Isolation begeben, weil einer der drei Pooltests am Morgen ein positives Ergebnis lieferte, das Mannschaftstraining wurde abgesagt. Individuelle PCR-Tests sollen Aufschluss über mögliche Infektionen gegen. Zuvor waren bereits sechs Spieler positiv auf Corona getestet worden.

Ob das Spiel der Ice Tigers am Mittwoch (19.30 Uhr/MagentaSport) bei Red Bull München stattfinden kann, entscheidet sich nach Angaben des Klubs erst kurzfristig nach den Ergebnissen der PCR-Tests. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem für Freitag (19.30 Uhr/MagentaSport) angesetzten Heimspiel gegen die Adler Mannheim. Die Adler vermeldeten am Montag 14 Coronafälle, nach einem weiteren Test am Mittwoch soll die Situation mit den zuständigen Behörden neu bewertet werden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien