Konnte die Niederlage nicht verhindern: Maximilian Adam - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDKonnte die Niederlage nicht verhindern: Maximilian Adam © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln (SID) - Ex-Meister Eisbären Berlin hat seine Negativserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) fortgesetzt. Der verletzungsgeplagte siebenmalige Titelträger unterlag am Sonntag beim bisherigen Schlusslicht Grizzlys Wolfsburg trotz später Aufholjagd 2:4 (0:0, 0:2, 2:2) und kassierte seine vierte Niederlage in Folge.

Nach der insgesamt siebten Pleite im zehnten Spiel unter Interimstrainer Stephane Richer liegen die Eisbären (53 Punkte) aber als Neunter auf Kurs Richtung Pre-Play-offs. Wolfsburg (38) übergab die Rote Laterne an die Iserlohn Roosters (35), die durch ein 2:3 (0:2, 0:1, 2:0) beim ERC Ingolstadt ihre zehnte Niederlage nacheinander hinnehmen mussten. Vorerst Vierter sind die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven (66) nach einem 3:0 (0:0, 2:0, 1:0) gegen die Schwenninger Wild Wings.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps