Ein Spieler pro Team wird mit einem Mikro ausgestattet - Bildquelle: GEPA PICTURESGEPA PICTURESGEPA PICTURESGEPA pictures Ulrich GamelEin Spieler pro Team wird mit einem Mikro ausgestattet © GEPA PICTURESGEPA PICTURESGEPA PICTURESGEPA pictures Ulrich Gamel

Köln (SID) - In der neuen Eishockey-Saison können Fans vor dem TV-Bildschirm den "Trash-Talk" auf dem Eis direkt miterleben. Bei den Livespielen am Donnerstag wird TV- und Medienpartner MagentaSport jeweils einen Spieler pro Team mit einem Mikrofon ausstatten, die Kommentare der Spieler bekommt der Zuschauer direkt überliefert. Die sogenannten "Cable Guys" sind nicht neu, 2012 wurde das Format in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erstmals eingesetzt.

Zum Saisonstart am 13. September werden zudem die Freitagspartien erstmals in der Konferenz übertragen. Sie werden zusätzlich zu allen Einzelspielen in der Hauptrunde verfügbar sein. Die Konferenz wird zudem in Englischen Wochen sowie am 51. und 52. Spieltag angeboten. In den Play-offs findet die Konferenz bei mehr als zwei Parallelspielen statt.

Zum Saisonauftakt am Freitag (19.15 Uhr) tritt Meister Adler Mannheim bei den Ice Tigers Nürnberg an, Vizemeister Eisbären Berlin empfängt zeitgleich die Grizzlys Wolfsburg.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps